Lichthauspartner

Datenschutzerklärung

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (beispielsweise über das Kontaktformular, per E-Mail oder Telefon) werden die Angaben des Kontaktsuchenden zur Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung verarbeitet.. Die Nutzerangaben können in einem CRM System gespeichert werden. Anfragen werden von uns gelöscht, wenn diese nicht mehr benötigt werden. Wir überprüfen die Notwendigkeit alle zwei Jahre. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Newsletter

Nachstehend informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters, die Anmeldung, den Versand sowie Auswertungen und klären Sie über Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter bestellen, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Zum Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter mit werblichen Informationen nur mit vorliegender Einwilligung des Empfängers oder auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und unserem Unternehmen.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt im Double-Opt-In-Verfahren. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert. Um sich für den Newsletter anzumelden, genügt es, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen zur persönlichen Ansprache anzugeben. Der Newsletterversand und die damit verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage der Einwilligung des Empfängers oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Artikel 6 Absatz 1 DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Artikel 6 Absatz 1 DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Sie können unseren Newsletter jederzeit kündigen und damit Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine vormals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, wenn zugleich das vormalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns genutzten Hostingleistungen dienen der Zurverfügungstellung der nachstehend aufgeführten Leistungen, die wir zum Betrieb unseres Onlineangebotes einsetzen: Infrastruktur- und Providerdienstleistungen, Rechenleistung, E-Mail-Versand, Speicherplatz sowie Datenbankdienste,

Sicherheitsdienstleistungen und technische Wartung. Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Hostingdienstleister Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Daten von Interessenten und Besuchern unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir bzw. unser Hostingprovider erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich unser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, verweisende URL, IP-Adresse sowie der anfragende Provider. Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (beispielsweise zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von bis zu 7 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Google Analytics

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google”) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Google wird diese Informationen in unserem Auftrag nutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated). Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.